Liebe Freunde der Tonkunst!

Was Sie im Juni und Juli unter anderem erwartet:

+ Freude und Götterfunken: Beethovens Neunte und die Chorfantasie mit dem Freiburger Barockorchester, der Zürcher Sing-Akademie und Kristian Bezuidenhout unter der Leitung von Pablo Heras-Casado + Woher und wohin: Beethovens Sinfonien 1 & 2 sowie zwei Sinfonien von C. P. E. Bach mit der Akademie für Alte Musik Berlin + Der Pianist Paul Lewis auf den Spuren von Beethovens „kleinen Formen“ + Der junge Couperin: die zweite Folge sämtlicher Cembalo-Werke mit Bertrand Cuiller + Der Wahnsinn! Szenen und Arien mit Stéphanie d’Oustrac + Vadym Kholodenko spielt Prokofjews Klavierwerke + Born to play: Wayne Marshall interpretiert Gershwin + Ein Vermächtnis: Natalia Prishepenko und Dina Ugorskaja mit russischen Violinsonaten + Thomas Adès spielt Thomas Adès – und so auch Kyrill Gerstein + Eine ganze Handvoll: Jordi Savalls Sicht auf Beethovens Sinfonien 1 bis 5 + Thibault Noally und Les Accents entdecken Alessandro Scarlattis Oratorium „Das Martyrium der Heiligen Theodora“ +

Viel Spaß beim Blättern, Lesen und Lauschen wünscht

Ihr harmonia mundi-Team

zum Magazin